DeichStube - News

„Kann uns sofort weiterhelfen“: Werder schnappt sich begehrten Innenverteidiger Amos Pieper aus Bielefeld

„Kann uns sofort weiterhelfen“: Werder schnappt sich begehrten Innenverteidiger Amos Pieper aus Bielefeld
Bremen – In diesen Tagen geht es beim SV Werder Bremen Schlag auf Schlag. Erst gelang der Wiederaufstieg in die Bundesliga, dann folgte am Dienstag die Vertragsverlängerung mit Stammtorhüter Jiri Pavlenka, ehe am Mittwoch ein wichtiger neuer Spieler verpflichtet wurde. Amos Pieper heißt der Mann, der zuletzt für Arminia Bielefeld verteidigte und künftig in Bremen die Defensive stabilisieren soll. Und es ist nicht irgendein Transfer, sondern einer, der in der Liga durchaus für Aufsehen sorgt.

Werder kämpft um Leverkusen-Leihgabe Mitchell Weiser: Das Gehalt ist ein Problem

Werder kämpft um Leverkusen-Leihgabe Mitchell Weiser: Das Gehalt ist ein Problem
Bremen – Werder Bremen hat sich zu Beginn der Woche öffentlich von zwei Leihspielern verabschiedet: Roger Assalé und Lars Lukas Mai werden den Weg in die Bundesliga nicht mit antreten, was angesichts der jüngsten Entwicklung längst keine Überraschung mehr war. Und so kam einem Namen, der in der Vereinsmitteilung fehlte, beinahe die größte Aufmerksamkeit zu: Mitchell Weiser.

Spezial-Klausel: Bei Bundesliga-Klassenerhalt bleibt Werder-Coach Werner

Spezial-Klausel: Bei Bundesliga-Klassenerhalt bleibt Werder-Coach Werner
Bremen – Als er Werder Bremen im Herbst 2021 als Cheftrainer übernommen hat, war das große Ziel Wiederaufstieg in weite Ferne gerückt – am Ende führte Ole Werner den Traditionsverein dann aber doch noch zurück in die Bundesliga. Kein Wunder also, dass die Bremer mit dem 34-Jährigen mehr als zufrieden sind – und gerne langfristig mit ihm zusammenarbeiten wollen.

„Ich finde ihn immer noch gut“: Clemens Fritz spricht über das Werder Bremen-Aus von Lars Lukas Mai

„Ich finde ihn immer noch gut“: Clemens Fritz spricht über das Werder Bremen-Aus von Lars Lukas Mai
Bremen – Zumindest das Ende war versöhnlich. Als der SV Werder Bremen am Sonntagabend die große Aufstiegsparty startete, war selbstverständlich auch Lars Lukas Mai wieder mittendrin und hatte allen Grund zur Freude. In den Monaten zuvor war das nicht immer der Fall gewesen. Innerhalb der Mannschaft fand er sich zwar schnell zurecht, aber sportlich lief es nicht wirklich gut für den Innenverteidiger. 

Abschied ohne Vorwürfe: Warum Roger Assalé bei Werder Bremen nicht zum Zuge kam

Abschied ohne Vorwürfe: Warum Roger Assalé bei Werder Bremen nicht zum Zuge kam
Bremen – Eigentlich war der Kampf aussichtslos. Doch Roger Assalé hat ihn angenommen. Woche für Woche. Auf seine eigene Weise. Und so verging in den vergangenen Monaten im Grunde keine Trainingseinheit des SV Werder Bremen, bei der sich der 28-Jährige nicht mit vollem Einsatz ins Geschehen warf. Er wieselte mit kleinen, schnellen Schritten über den Rasen, wagte riskante Abschlüsse oder versuchte sein Glück mit energischen Dribblings. Das Problem an der Sache: Der Erfolg hielt sich in überschaubaren Grenzen.

Aufstiegsparty im „falschen“ Trikot: Werder Bremen-Profis auf Mallorca in guter Gesellschaft

Aufstiegsparty im „falschen“ Trikot: Werder Bremen-Profis auf Mallorca in guter Gesellschaft
Palma de Mallorca – Okay, gänzlich inkognito waren sie in ihrer Verkleidung nicht unterwegs. Wollten Michael Zetterer, Nicolai Rapp, Nick Woltemade und Anthony Jung wahrscheinlich auch gar nicht. Jedenfalls startete das Quartett des SV Werder Bremen während der Abschlussfahrt nach Mallorca modisch eigenwillig in die Nacht - nämlich in den Trikots der Zweitliga-Konkurrenz. 

Vorsicht, Werder! Niclas Füllkrug und Marvin Ducksch im Visier anderer Clubs

Vorsicht, Werder! Niclas Füllkrug und Marvin Ducksch im Visier anderer Clubs
Bremen – Marvin Ducksch und Niclas Füllkrug haben den SV Werder Bremen fast im Alleingang zurück in die Bundesliga geschossen. Trotzdem wird im Umfeld des Clubs diskutiert, ob das Duo auch gut genug ist für Deutschlands Fußball-Oberhaus. Dabei könnte bald ein ganz anderes Problem auftauchen. Durch ihre Treffsicherheit haben die selbst ernannten „hässlichen Vögel“ Begehrlichkeiten geweckt – nicht nur in Deutschland, sondern in ganz Europa. Nach Informationen der DeichStube gibt es zwar noch kein konkretes Angebot, aber erstes Interesse – und die Transferphase beginnt ja gerade erst.

Werder-Transfers und Wechsel-Gerüchte im Ticker: Wer kommt, wer geht?

Werder-Transfers und Wechsel-Gerüchte im Ticker: Wer kommt, wer geht?
Bremen - Wer wechselt zum SV Werder Bremen, wer verlässt den Verein und schließt sich einem neuen Club an? Was plant Werder-Sportchef Frank Baumann für die Sommer-Transferphase? Und welche Ex-Bremer finden einen neuen Club? Hier findet ihr alle Transfergerüchte und Transfer-News rund um Werder im Ticker! Hinweis: Nicht alle Transfergerüchte sind DeichStube-geprüft.

Es geht um viel Geld: SV Werder Bremen drückt dem HSV in der Relegation die Daumen

Es geht um viel Geld: SV Werder Bremen drückt dem HSV in der Relegation die Daumen
Bremen – Nanu, eigentlich empfindet der SV Werder Bremen den Hamburger SV als großen Nordrivalen. Doch in der Relegation zur Bundesliga ist das anders, in den Partien gegen Hertha BSC am Donnerstag und am Montag darauf drücken die Bremer den Hamburgern sogar die Daumen – allerdings auch aus purem Eigennutz.

Die Nummer eins bleibt: Jiri Pavlenka verlängert Vertrag bei Werder Bremen

Die Nummer eins bleibt: Jiri Pavlenka verlängert Vertrag bei Werder Bremen
Bremen – Auch ihm war die Erleichterung förmlich ins Gesicht geschrieben: Jiri Pavlenka strahlte nach dem geglückten Aufstieg mit dem SV Werder Bremen nur so vor Freude. Auf Instagram lieferte der Keeper auch noch einen passenden fotografischen Vergleich, als er mit einem traurigen Bild von sich an den Abstieg vor fast genau einem Jahr erinnerte. Als der Tscheche ein paar Monate später seinen sicher geglaubten Stammplatz im Werder-Tor verlor, standen die Zeichen auf Abschied. Doch es kam alles anders. Pavlenka kehrte in den Kasten zurück, wurde Aufstiegsheld – und verlängerte nun seinen Ende Juni auslaufenden Vertrag. Das gab der Verein am Dienstagnachmittag offiziell bekannt.

Transfers: Werder Bremen verabschiedet Plogmann, Assalé und Mai – was wird aus Weiser?

Transfers: Werder Bremen verabschiedet Plogmann, Assalé und Mai – was wird aus Weiser?
Bremen – Blumensträuße und Bilderrahmen hatte der SV Werder partout nicht verteilen wollen, am vergangenen Sonntag stand schließlich einzig und allein das Thema Aufstieg im Bremer Weserstadion im Mittelpunkt. Und deshalb gab es auch keine große Abschiedszeremonie. So holte der Verein jetzt via Pressemitteilung nach, was erwartbar war: Wie Werder offiziell bestätigte, werden Lars Lukas Mai und Roger Assalé den Club verlassen, darüber hinaus hat auch Ersatztorhüter Luca Plogmann keine Zukunft mehr bei den Grün-Weißen.

Herzenssache: Clemens Fritz weint wegen Werder und bleibt

Herzenssache: Clemens Fritz weint wegen Werder und bleibt
Bremen – Was sich schon kurz nach dem Schlusspfiff auf dem Platz angedeutet hatte, passierte dann im TV-Interview: Bei Clemens Fritz liefen am Sonntagabend die Tränen, so überwältigt war der 41-Jährige vom Aufstieg seines SV Werder Bremen. „Ich weine nicht so oft. Aber es war einfach sehr emotional“, blickt Fritz im Gespräch mit der DeichStube noch einmal auf diesen besonderen Moment zurück.
©   powered by viersicht